RUB » CERES » Studium »

Leuchtende Brückenschläge zwischen den Welten: Zur Symbolik von Licht und Farbe in den Religionen des Alten Orient

Externe Veranstaltung


Museum unter Tage, Foyer, Parkgelände von Haus Weitmar

Öffentlicher Abendvortrag organisiert von der Stiftung Situation Kunst, anlässlich der Ausstellung "Farbanstöße. Farbe in der neueren Kunst"

Angeregt durch den in der Natur zu beobachtenden ständigen Wechsel sowohl ästhetisch reizvoller als auch beängstigender Farb- und Lichterscheinungen, scheuten die Menschen des Alten Orients keine Mühe, Glanz und Farbe in aufwendig hergestellten Objekten einzufangen. Somit wurde nicht nur eine neuartige und bereicherte visuelle Identität geschaffen, es erweiterten sich auch die Möglichkeiten, metaphorische Beziehungen zwischen Dingen gleicher Couleur herzustellen, ja sogar numinose und entfernte Bereiche, wie die Welt der Götter oder der Verstorbenen, in die diesseitige Welt einzubeziehen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro. Für Studierende der RUB ist der Eintritt frei

Vortragende/r