RUB » CERES » Studium »

Gemüse, Fleisch und Religion: Radiointerview zu Jaina-Essregeln mit Patrick Felix Krüger

:

"Nun sag, wie hast du’s mit fleischloser Kost? Du bist ein herzlich guter Mann, allein ich glaub, du hältst nicht viel davon" - diese etwas abgewandelte Gretchenfrage taucht immer wieder auf, ob am familiären Esstisch oder im Restaurant. Anlässlich der Internationalen Grünen Woche, der Berliner Ernährungs- und Landwirtschaftsmesse, beleuchtet das Kulturradio des RBB in einem Feature religiöse Essvorschriften und religiös legitimierten Vegetarismus. Ob koscher, halal oder rein vegan - die Vorstellungen von gutem und erlaubten Speisen varieren zwischen den Religionen aber auch innerhalb von religiösen Traditionen. Während traditionelle religiöse Vorschriften die Speiseauswahl bis heute beeinflussen, werden in den letzten Jahren religionsübergreifend auch immer mehr tierethische Fragen aufgeworfen. Entsagung, Fasten, verbotene Fleischsorten auf der einen Seite, religiöse Feiertage und Opferfeste mit Fleischkonsum auf der anderen.

In dem Radio-Feature kommen theologische und religiöse Stimmen ebenso zu Wort wie wissenschaftliche. Mit dabei CERES-Forscher Patrick Felix Krüger. Als Experte für südasiatische Religionen spricht er über die Nahrungsregeln des Jainismus und dem vedischen Indien (ab Minute 15:15).

Das ganze Feature gibt es zum Nachhören hier, außerdem der Text zum Nachlesen.