RUB » CERES » Studium »

Sommersemester 2021: Modul "Scholars at Risk Advocacy Seminar"

:

Im Sommersemester 2021 gibt es für Studierende der BA- und MA-Studiengänge am CERES wieder spannende Seminare und Veranstaltungen. 

Eine davon ist das Modul "Scholars at Risk Advocacy Seminar: Campaigning for Academic Freedom and At Risk Scholars" im Optionalbereich Bachelor: 

Wie hat sich die Idee der akademischen Freiheit im Laufe der Zeit, geografisch und durch unterschiedliche Perspektiven entwickelt? Inwieweit ist die akademische Freiheit bzw. die Wissenschaftsfreiheit mit Menschenrechten, Demokratie und den Zielen der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung vereinbar? Wie kann die scientific community - insbesondere Hochschuleinrichtungen, Forschende und Studierende - diese grundlegenden Werte fördern, die akademische Freiheit schützen und/oder verfolgte Wissenschaftler/innen unterstützen? 

Diese Kernfragen stehen im Mittelpunkt des Moduls und werden von den Studierenden gemeinsam erarbeitet. Dabei ist das Design der Veranstaltung innovativ, interaktiv und praxisorientiert.

Zusammen mit den Kursleiterinnen werden Studierende an Projekten arbeiten, die unmittelbare den Leben bedrohter Wissenschaftler/innen helfen sollen. So werden die Studierenden Forschungsarbeiten im Zusammenhang mit aktiven und anhaltenden Menschenrechtsverletzungen durchführen.

Es muss daher betont werden, dass im Rahmen des Kurses die Schicksale und Situationen von echten Menschen im Mittelpunkt stehen – Menschen, die in ihrer Situation auf die Hilfe von uns zählen und auf ein sicheres Leben hoffen. Dieses Seminar erfordert daher die Verpflichtung, sich aktiv und konstruktiv während des gesamten Kurses zu beteiligen. 

Mehr Informationen zum Modul hier.