RUB » CERES » Studium »

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Hilfskraft für MPCD-Projekt

:

Das Langzeitprojekt MPCD wird ein online- und open-access-Korpus zoroastrisch-mittelpersischer Texte in Pahlavi-Schrift enthalten. Dieses mit Abstand größte mp. Korpus (ca. 54 Texte, 687.000 Wörter) wird dann in Transliteration und Transkription sowie in Handschriftenphotographien der 15 ältesten Codices zugänglich sein. Die Texte werden morphologisch und partiell syntaktisch annotiert und auf der Basis der Richt- linien der „Text Encoding Initiative“ (TEI) kodiert. Des weiteren wird ein digitales Mittelpersisch-Englisch-Lexikon mit ca. 7000 Lemmata erstellt, das in möglichen Anschlußprojekten um den Wortschatz aus anderen mp. Korpora erweitert werden kann. Digitales Korpus und digitales Wörterbuch stellen im Projekt zwei eng verzahnte Analyseinstrumente des mittelpersisch-zoroastrischen Korpus dar, die mit unterschiedlichen Schwerpunkten – Syntax und Semantik – ineinandergreifen und auch im Arbeitsprozess technisch eng miteinander verbunden sind. Hierbei kommt eine webbasierte Arbeitsumgebung zum Einsatz, die zum einen die kollaborative Bearbeitung von Korpus und Wörterbuch ermöglicht, zum anderen als Nutzer-Interface für Recherchen und Analysen der aufbereiteten Ressourcen dient. Zudem zielt das Projekt auf die Anwendung der in der Korpuslinguistik und Digital Humanities entwickelten Analysemethoden auf die zoroastrische mittelpersische Literatur.

Das MPCD-Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für einen Zeitraum von 3+6 Jahren, in der ersten Förderphase von 01.04.2021 bis zum 31.03.2024, gefördert. Das Projekt und die ausgeschriebenen Stellen sind eingebettet in CERES, Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der Ruhr-Universität.

Für das MPCD Projekt am CERES ist eine Stelle als Wissenschaftliche Hilfskraft mit Bachelor-Abschluss zum frühestmöglichen Zeitpunkt bis zum 31.05.2022 zu besetzen. Die Festlegung der wöchentlich zu leistenden Arbeitsstunden erfolgt im Rahmen der Einstellung und in Absprache mit der sich bewerbenden Person. Hier kann im Bereich von 8 h/Woche (Minimum) und 19,0 h/Woche (Maximum) verhandelt werden. Die miteinander vereinbarte wöchentliche Arbeitszeit (beispielsweise 12 h/Woche) wird dann vertraglich niedergelegt.

Aufgaben:

  • Digitalisierung der Pahlavi-Codices
  • Eingabe der Texttranskriptionen nach den Texteditionen
  • Übertragung und Pflege der Projekt-Datenbank
  • allgemeinen administrative Aufgaben

Anforderungen:

  • Bachelor-Abschluss
  • Kenntnisse über die Grundlagen der Transkription und Transliteration und die Bereitschaft der Aneignung der mittelpersischen Transkription

Wünschenswerte Qualifikationen:

  • Grundkenntnisse der mittelpersischen Sprache
  • ein Studienschwerpunkt in einer der indogermanischen Philologien, den Digital Humanities oder einem vergleichbaren Fach
  • gute Kenntnisse der deutschen und/or englischen Sprache
  • Kenntnisse einer Programmierungssprache

Aussagekräftige Bewerbungen (Lebenslauf und Anschreiben) bitte als eine PDF-Datei bis zum 09. Mai 2021 an Susanne Goehre schicken.

Die Original-Ausschreibung im Stellenwerk der RUB hier.